Umweltzahnmedizin

Umweltzahnmedizin

Umweltbelastungen nehmen immer mehr zu und damit auch chronisch, entzündungsbedingte Krankheiten. Auch in der zahnärztlichen Therapie werden immer mehr Fremdkörper in den Mund eingebracht und können Auslöser für Krankheitssymptome sein, die auf den ersten Blick gar nichts mit den Zähnen zu tun haben.

Die Aufgaben eines Umwelt-Zahnmediziners ist es, durch detaillierte Analysen, z.B. einem Speichel- oder Bluttest, krankmachende Belastungen in der Mundhöhle nachzuweisen und diese ggf. durch nicht belastende Materialien zu ersetzen.

Umweltzahnmedizin

Noch mehr Infos zu Umweltzahnmedizin gibt es hier als Download (PDF)